Logo der Universität Wien

Projekte

Neue Projekte

  • Lesen in antiken Metallen
    Im Rahmen eines Projekts der Mykenischen Kommission der ÖAW ist es mit Hilfe archäometrischer Methoden gelungen, Fragen zur Produktion von bronzezeitlichen Schwertern sowie überregionale Kontakte zwischen den antiken Metallwerkstätten zu klären.

Auswahl an abgewickelte und laufende Projekte

  • Projekt „Stellmacherei und Landwirtschaft: Zwei römische Materialhorte aus Mannersdorf am Leithagebirge, Niederösterreich“
    Leitung : Dr. Marianne Pollak, HR. Dr. Christa Farka, Bundesdenkmalamt Wien
    wissenschaftliche Bearbeitung : Cand. Phil. Karolin Kastowsky, Mag. Mathias Mehofer, VIAS
    gefördert durch : Bundesdenkmalamt Wien, Abteilung für Bodendenkmalpflege

  • Projekt „Migrationsbewegungen in der Laténezeit“
    Leitung : Dr. Anton Kern, Prähistorische Abteilung- Naturhistorisches Museum Wien
    wissenschaftliche Bearbeitung :
    Cand. Phil. Karolin Kastowsky, Mag. Mathias Mehofer, VIAS
    gefördert durch : FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

  • Projekt „Archäometrische Untersuchungen an sechs frühmittelalterlichen Goldplaketten aus Bojna / Slowakei"
    Leitung : Dr. Karol Pieta, Archaeological Archäologisches Institut der Slowakischen Akademie der Wissenschaften, o. Univ. Prof. Dr. Herwig Friesinger, Institut für Ur- und Frühgeschichte Wien
    wissenschaftliche Bearbeitung :
    Mag. Mathias Mehofer, VIAS, Mag. Verena Leusch, VIAS
    gefördert durch : Österreichische Akademie der Wissenschaften

  • Projekt „Lebens- und Wirtschaftsraum Burg"
    Leitung : Univ. Doz. Dr. Sabine Felgenhauer, Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Wien
    wissenschaftliche Bearbeitung :
    Mag. Mathias Mehofer, VIAS, Mag. Matthias Kucera, VIAS
    gefördert durch :
    FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung

  • Projekt „Das frühungarische Kriegergrab aus Gnadendorf, Niederösterreich“
    Leitung : Univ. Doz. Dr. Falko Daim, Römisch germanisches Zentralmuseum Mainz, Dr. Ernst Lauermann, niederösterreichisches Landesmuseum
    wissenschaftliche Bearbeitung : Mag. Mathias Mehofer, VIAS
    gefördert durch :
    Land Niederösterreich, Kultur und Wissenschaft
    Literatur : Mehofer, Mathias, Metallurgische Untersuchungen an einem Säbel aus dem ungarischen Reitergrab von Gnadendorf, in: Falko Daim - Ernst Lauermann (Hg.), Das frühungarische Kriegergrab aus Gnadendorf, Niederösterreich (Monographien des RGZM), Publikation in Druck.
    Mehofer, Mathias, Greiff, Susanne, Archäometrische Analysen an Metallgegenständen aus dem ungarischen Reitergrab von Gnadendorf, in: in: Falko Daim - Ernst Lauermann (Hg.), Das frühungarische Kriegergrab aus Gnadendorf, Niederösterreich (Monographien des RGZM), Publikation in Druck.


  • Projekt „Archäometallurgische Untersuchung der Heiligen Lanze in der Schatzkammer des Kunsthistorischen Museums Wien“ (Projekt beendet)
    Leitung : Dir. HR Dr. Helmut Trnek und Dr. Franz Kirchweger Weltliche und geistliche Schatzkammer- Kunsthistorisches Museum Wien
    Literatur : Mehofer, Mathias, Verena Leusch, Birgit Bühler, Die Schmiedetechnik der „Heiligen Lanze“, in: Franz Kirchweger(Hg.), Die Heilige Lanze in Wien; Schriften des Kunsthistorischen Museums 9, Wilfried Seipel (Hg.), Wien – Mailand, 2005.

  • Projekt „Metallographische Untersuchungen an Schutz- und Angriffswaffen des Mittelalters“ (Projekt beendet)
    Leitung : ao. Univ. Prof. Dr. Arik Szameit, Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Wien
    gefördert durch :
    ÖNB (Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank)
    Literatur :
    Mehofer, Mathias, Szameit, Erik, Technologische Untersuchungen an Waffen des Frühmittelalters aus Oberösterreich. Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines . Band 147 / 1, 127 - 169, Linz 2002.
     

  • Projekt „Forschungsansätze zu wirtschaftlichen Grundlagen und sozialen Strukturen der latènezeitlichen Bevölkerung des Traisentales, Niederösterreich" (Projekt beendet)
    Leitung : J.-W. Neugebauer, Bundesdenkmalamt Wien
    gefördert durch :
    FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Literatur :
    Ramsl, Peter, Das eisenzeitliche Gräberfeld von Pottenbrunn : Forschungsansätze zu wirtschaftlichen Grundlagen und sozialen Strukturen der latènezeitlichen Bevölkerung des Traisentales, Niederösterreich / Mit Beitr. von J. Peter Northover und Hannes Herdits, Fundberichte aus Österreich : Materialhefte: Reihe A ; 11, Horn 2002.


  • Projekt „Der Schatzfund von Fuchsenhof" (Projekt beendet)
    Leitung : HR Dir. Dr. Günther Dimt, Oberösterreichisches Landesmuseum Linz
    gefördert durch :
    FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, ÖNB (Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank), Oberösterreichisches Landesmuseum
    Literatur :
    Prokisch, Bernhard [Hrsg.], Der Schatzfund von Fuchsenhof, Studien zur Kulturgeschichte von Oberösterreich 15, Weitra 2004.


  • Projekt „Frühgeschichtlichen Schmiedegräbern in Mitteleuropa" (Projekt beendet)
    Leitung : Univ. Doz. Dr. Falko Daim, Vienna Institute for Archaeological Science
    Kooperationspartner : Naturhistorisches Museum – Prähistorische Abteilung (Dir. Dr. Anton Kern), Museum Brno (Direktor PhDr. Petr Šuléř), Móra Ferenc, Múzeum Szeged (Abteilungsleiter: Mag. Gábor Lörinczi)
    Literatur :
    Mehofer, Mathias, Die langobardischen Schmiedegräber von Poysdorf und Brünn- Ein archäometallurgischer Zwischenbericht, Soester Beiträge zur Archäologie 5, Soest 2004, 17 – 24.

  • Projekt „Das awarische Gräberfeld und die Siedlung von Zillingtal, Burgenland. Auswertung: Studien zu Material und Befunden (Projekt beendet)
    Leitung : Dr. Falko Daim, Vienna Institute for Archaeological Science
    gefördert durch :
    FWF - Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung
    Literatur :
    Mehofer, Mathias, Archäometallurgische Studien zur Eisenverarbeitung in der awarischen Siedlung Zillingtal / Burgenland, Dipl. – Arb. Wien 2004. (Publikation in Vorbereitung)
VIAS-Vienna Institute for Archaeological Science
Interdisziplinäre Forschungsplattform Archäologie
Universität Wien
Franz-Klein-Gasse 1/III
A-1190 Wien

T: +43-1-4277-404 01
T: +43-1-4277-9404
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0