Logo der Universität Wien

Verwendete Verfahren bei der Tonvorbereitung

Beispiele für sog. „Schamottemagerung“ im Keramikdünnschliff
Bilder unter gekreuzten Polarisatoren, Langseite aller Bilder 2,6 mm.

Durch das inhomogen erarbeitete Material zeigt sich, daß Hellglimmer (Muskovit – gelbe, längliche Körner rechts im Bild) als absichtlicher Zusatzstoff dem Ausgangsmaterial beigemengt wurde. Das ursprüngliche Ausgangsmaterial ist links im Bild sichtbar.
Bild unter gekreuzten Polarisatoren, Langseite 2,6 mm

VIAS-Vienna Institute for Archaeological Science
Interdisziplinäre Forschungsplattform Archäologie
Universität Wien
Franz-Klein-Gasse 1/III
A-1190 Wien

T: +43-1-4277-404 01
T: +43-1-4277-9404
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0